Deutschlandfunk Kultur δημόσια
[search 0]
Περισσότερα

Download the App!

show episodes
 
Das Kulturmagazin liefert einen aktuellen Überblick über Kulturereignisse des Tages. Es bietet eine schnelle und direkte Reaktion auf Theater- und Filmpremieren, Ausstellungseröffnungen, Diskussionsforen und Kulturveranstaltungen im In- und Ausland. Darüber hinaus greift die Sendung auch kulturpolitische Probleme, Tendenzen und Phänomene in Form von Hintergrundberichten, Kommentaren und Glossen auf.
 
Die Sendung liefert täglich einen aktuellen Überblick über Kulturereignisse des Tages. Über Theater- und Filmpremieren, Ausstellungseröffnungen, Diskussionsforen und Kulturveranstaltungen im In- und Ausland wird noch am selben Abend berichtet. Auch kulturpolitische Probleme, Tendenzen und Phänomene sind Thema in Fazit.
 
Eine ganze Stunde widmen wir einer Person. Es geht um Beruf wie Berufung, bemerkenswerte Lebensgeschichten und große Leidenschaften. Unsere Gäste kommen aus Kultur und Politik, Wissenschaft und Wirtschaft, sind prominent oder weniger bekannt, aber stets Persönlichkeiten, die etwas zu erzählen haben. Sie gewähren uns Einblicke in ihr Leben - was sie bewegt, was sie antreibt, wofür sie sich engagieren.
 
Egal ob Bio-Nazis, DDR-Wochenkrippen oder Tabuthema Menstruation – das Zeitfragen-Feature von Deutschlandfunk Kultur beleuchtet die Hintergründe. Jede Woche greifen wir die wichtigsten Fragen unserer Zeit aus Politik, Umwelt, Wirtschaft, Geschichte, Literatur, Wissenschaft und Forschung auf.
 
Im Kinderhörspiel von Deutschlandfunk Kultur werden Geschichten lebendig. In unseren Hörspielstudios zaubern wir die unterschiedlichsten Welten herbei: einen Elfenwald, die Tiefsee oder eine Mäusehöhle. Und all das nur durch Musik, Geräusche und die Spielfreude der Schauspieler und der vielen begabten Kinder. Unsere Geschichten eignen sich meist für Hörer ab 7 Jahren.
 
Korrespondenten weltweit im Selbstversuch: Wir befragen unsere Reporterinnen und Reporter einmal nicht nach den wichtigen Geschichten in ihrem Berichtsgebiet, sondern nach den kleinen Dingen des Alltags. Hören Sie im Folgenden, wie anders das Leben in Peking, Mexiko City, Nairobi, Moskau, Los Angeles, Rabat, Tel Aviv oder Tokio verläuft.
 
Überirdisch und überaus irdisch – Glaube prägt ganze Gesellschaften. In "Religionen" erfahren Sie Hintergründiges aus verschiedensten Glaubensgebäuden. Verantwortung und Mitmenschlichkeit oder Machtanspruch und Krieg: jeden Sonntag beschäftigt sich Deutschlandfunk Kultur damit, was Religionen mit Menschen und was Menschen mit Religionen machen.
 
Die Sendung bietet einen Blick hinter die Kulissen des Sports und seiner Protagonisten. Was Fernseh-Kameras nicht einfangen, wird im "Nachspiel" thematisch breit gefächert und akustisch anspruchsvoll aufbereitet. Randsportarten, das Vereinsleben, die Sportpolitik im In- wie im Ausland stehen gleichberechtigt neben Olympia, Fußballweltmeisterschaft oder Formel 1.
 
Loading …
show series
 
Der neue Präsident der Philippinen heißt Ferdinand Marcos, der Sohn jenes Diktators, der Tausende Regimegegner hat foltern und töten lassen und unter dem Milliarden aus der Staatskasse verschwanden. Wie ist diese Geschichtsvergessenheit zu erklären? Von Lena Bodewein www.deutschlandfunkkultur.de, Weltzeit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Menschen vermarkten auch ihre Tiere im Internet: Katzen, Hunde, Hamster bei Social Media versprechen viele Klicks. Für eine Studie der Welttierschutzgesellschaft wurde bei deutschsprachigen Petfluencerm nun Tierleid festgestellt. Caren Miesenberger im Gespräch mit Massimo Maio www.deutschlandfunkkultur.de, Kompressor Direkter Link zur Audiodatei…
 
Monopoly-Fans wissen: Der Name einer Straße trägt einiges zu ihrem Image bei. Aber wer entscheidet eigentlich darüber, wie Straßen benannt werden? Kann man aus allem einen Namen machen? Und: Gibt es auch Straßen ganz ohne Namen? Mit Ryke und Emil Direkter Link zur AudiodateiΑπό τον Kulms, Johannes
 
Ein ehemaliger Wachmann des Konzentrationslagers Sachsenhausen ist wegen Beihilfe zum Mord in mehr als 3500 Fällen zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Die Todesmaschinerie habe nur mit Leuten wie ihm funktionieren können, sagte Astrid Ley von der Gedenkstätte Sachsenhausen. Von Christoph Richter www.deutschlandfunkkultur.de, Länderreport Direkte…
 
Eine seiner Gelben Karten ist ein Museumsstück: Urs Meier war Top-Schiedsrichter im internationalen Fußball, gefragter TV-Experte, heute hält er Vorträge. Immer ging und geht es um Entscheidungen, so wie damals bei der WM 2002 mit Michael Ballack… Wiese, Tim www.deutschlandfunkkultur.de, Im Gespräch Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die Preise steigen rasant. Der Autor Martin Ahrends sieht darin eine Chance, Konsumgewohnheiten zu ändern – und appelliert an die Politik: Fürchtet keine Proteste, traut den Bürgern Einsicht zu. Ein Kommentar von Martin Ahrends www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Direkter Link zur Audiodatei…
 
Rechthaberische Lehrerinnen, dominante Polizisten und akribische Juristinnen: Die Arbeit verändert uns stärker, als den meisten bewusst ist. Das hat Folgen für das Privatleben. Was passiert, wenn wir immer im Dienst sind? Von Heiner Kiesel www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature Direkter Link zur Audiodatei…
 
Corona hat sportlich aktive Menschen nach Alternativen zum Training im Verein oder im Fitnessstudio suchen lassen. Apps, Sportspiele für zu Hause und Onlinetrainings haben seit Beginn der Pandemie Hochkonjunktur. Wie findet man das richtige Angebot? Von Elmar Krämer www.deutschlandfunkkultur.de, Nachspiel. Feature Direkter Link zur Audiodatei…
 
Klimakrise, Energie-Abhängigkeit, Corona-Herbst: Was uns morgen blüht, wissen wir oft schon heute – das macht uns als „vernünftige Tiere“ aus. Und doch handeln wir meist nicht entsprechend. Wie ist das philosophisch zu begreifen? Von David Lauer www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Peter Sloterdijk wird 75 und ist des Denkens längst nicht müde. Ein Gespräch über die großen Themen unserer Gegenwart: die Ukraine, die Klimakrise und über die Farbe Grau. Außerdem: Warum wir in die Zukunft sehen und oft trotzdem nicht handeln. Moderation: Simone Miller www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Direkter Link zur Audiodatei…
 
Wegen der ersten Schwangerschaft muss Dolly Hüther heiraten und für ihr Kind den Job aufgeben. Als sie 1966 das fünfte Mal schwanger wird, will sie nicht mehr. Dolly treibt ab - und bricht das Gesetz. Wie eine Hausfrau zur Rebellin wird. Lena Fiedler im Gespräch mit Caro Korneli www.deutschlandfunkkultur.de, Plus Eins Direkter Link zur Audiodatei…
 
Konrad möchte mal einen Tag lang allein sein und machen, was er will. Doch schon am zweiten Tag fehlen ihm die Eltern sehr. Dann trifft er noch mehr elternlose Kinder und sie schließen sich zusammen. Von Christian Ulmcke www.kakadu.de, Kakadu Direkter Link zur AudiodateiΑπό τον Christian Ulmcke
 
Männer sterben im Schnitt fünf Jahre früher als Frauen. Der Psychologe und Vorsitzende des Bundesforums Männer, Thomas Altgeld, meint, das liegt vor allem daran, dass Männer in überkommenen Rollenbildern feststecken, die ihnen nicht guttun. Moderation: Jan Garvert www.deutschlandfunkkultur.de, Tacheles Direkter Link zur Audiodatei…
 
Was ist ein Crungus? Laut den Bildern der KI Craiyon, die unter dem Namen Dall-E mini viral gegangen ist, ein albtraumhaftes Monster. Hat sie die Figur aus dem Nichts erschaffen? Der Fall zeigt, wie Computer "denken". Von Matthias Finger www.deutschlandfunkkultur.de, Breitband Direkter Link zur Audiodatei…
 
Dampflokomotiven sind Mitte der 80er in der DDR trotz fortschreitender Elektrifizierung zwischen Rügen und Erzgebirge nach wie vor im Einsatz. Und für Eisenbahnfans in Ost und West ein Eldorado, denn die Begeisterung für den Oldtimer der Schiene kennt keine Grenzen. Von Dieter Bub, Klaus Teubig, Margarete Wohlan Direkter Link zur Audiodatei…
 
Es wird seltener geflogen. Gut so, sagen Klimaschützer. Auf neues Wachstum hofft dagegen die Luftfahrtbranche, hat aber zugleich das Ziel, bis 2050 klimaneutral zu sein. Kann Fliegen wirklich nachhaltig werden? Ist Leben und Reisen ohne Fliegen möglich? Moderation: Birgit Kolkmann www.deutschlandfunkkultur.de, Wortwechsel Direkter Link zur Audiodat…
 
Immer mehr Menschen können sich die hohen Mieten nicht mehr leisten und ziehen auf den Campingplatz. Erlaubt ist das in der Regel nicht. Manche Platzbetreiber drücken trotzdem ein Auge zu und nehmen Menschen in Not auf. Aber nur so lange nichts passiert. Von Lena Gilhaus www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Direkter Link zur Audiodatei…
 
Loading …

Οδηγός γρήγορης αναφοράς

Google login Twitter login Classic login